Jeder braucht ein kleines Schwarzes

Jeder braucht ein kleines Schwarzes

einzikatig-katithomas-loewenschwester-jeder-braucht-ein-kleines-schwarzes_herzenswunsch

Oh yes! So sehen Herzenswünsche aus

Zeit für etwas Neues

Von außen klein und schwarz, von innen oho – so sieht es aus, mein Glücksbuch, das ich seit vielen Jahren bei mir habe. Es ist für mich treuer Begleiter, beste Freundin, guter Zuhörer und liebevoller Seelenpartner zugleich. Mein Ass im Ärmel sozusagen. Es stellt viele Fragen, gibt Antworten, lässt Zweifel verschwinden und macht Mut für Neues.

Seitdem wir zusammen gehören wie Obelix zu Idefix, teilen wir so gut wie alles miteinander. Grund unserer Begegnung war damals das Ende einer Beziehung und der Entschluss zu etwas Neuem. Doch wohin sollte mich der neue Weg führen? Hatte ich doch längst vergessen, was meine eigenen Wünsche sind. So begann ich, jeden Herzenswunsch in einem Büchlein aufzuschreiben, der mir in den Sinn kam. Es entstand meine ganz persönliche Herzenswunschliste. Das Büchlein nannte ich Glücksbuch. Enthielt es doch viele neue Anregungen für meinen Weg zum Glück.

Der Stimme meines Herzens folgen

Die Seiten füllten sich schnell. An Fantasie fehlte es mir noch nie. Ich hatte meine Wünsche nur vergessen. Oder, was noch schlimmer ist, sie unterdrückt. Jetzt gab es kein Halten mehr. Je mehr Wünsche ich in meinem Glücksbuch festhielt, desto mehr verstand ich, wer ich wirklich bin. Was mich wirklich glücklich macht. Wo ich sein möchte. Zeile für Zeile, Seite für Seite. Es sprudelte nur so aus mir heraus: Um Mitternacht frühstücken, Orca-Wale in freier Wildbahn erleben, Italienisch lernen, unter dem Sternenzelt schlafen und Sternschnuppen zählen, mit meiner besten Freundin den Sonnenuntergang am Surferstrand genießen, Zeit mit meinem Neffen verbringen und barfuß im Regen tanzen.

Mein “kleines Schwarzes“, wie ich es manchmal schmunzelnd nenne, mit Leben zu füllen, ist für mich auch heute noch pure Freude. Doch nicht nur das Festhalten meiner Herzensangelegenheiten ist mir wichtig, sondern auch das Erfüllen. Meine Anleitung zum Glücklichsein steht schwarz auf weiß vor mir. So folge ich ihr, wenn immer ich kann, mit großer Begeisterung. Wenn ich das Bedürfnis habe, mir einen Wunsch zu erfüllen, blättere ich durch mein Glücksbuch und lasse es auf mich wirken. In all den Jahren ist der schönste Moment der, in dem ich hinter meinem Wunsch gedanklich ein kleines Häkchen setzen kann. Dann, genau dann, bin ich mir sicher: Ich bin auf meinem Weg. Die Stimme meines Herzens hat zu mir gesprochen und ich bin ihr gefolgt.

Träume mit Haken

Nachdem ich meine ersten Erfahrungen mit den Glücksmomenten gemacht hatte, nahmen meine Wünsche auch größere Formen an. Unzensiert und völlig frei schrieb ich auf, was mir gefiel. Ungeachtet dessen, ob es realistisch ist, dass der Wunsch jemals in Erfüllung geht oder nicht. Frei nach dem Motto: Wer Großes will, muss groß denken. So stand da nun auf Seite 3: Mein eigenes Fotostudio. Etwas ungläubig und mit schneller Feder ging ich über diesen Wunsch hinweg. Nicht alle Wünsche werden wahr, das wusste ich. Es machte mich schon glücklich, meine Wünsche zu kennen. So blieb es ein paar Jahre einfach dort stehen.

Doch beim Durchblättern meines Buches fiel mein Blick in letzter Zeit immer wieder auf Seite 3. War ein eigenes Fotostudio wirklich so unmöglich? Insgeheim glaubte ich nur zögerlich daran. Ist es doch ein sehr großer Herzenswunsch, teuer und aufwendig obendrein. Doch der Wunsch ließ nicht locker. Zunächst zaghaft, dann etwas stärker und schließlich unüberhörbar laut führte ich ein Gespräch mit meinem Herzen.

Es folgten schweißtreibende Stunden im Internet und Baumarkt, kreative Stunden mit Kollegen und beratende Stunden mit meiner Bank. Heute stehe ich stolz wie Oskar in meinem eigenen Studio. Ohne mein Glücksbuch wäre ich nicht hier. Mein Blick schweift über die Seiten und bleibt stehen. Ein letztes Mal auf Seite 3. “Träume sind nie zu groß, um einen Haken zu bekommen”, denke ich mir und lächle zufrieden. Wieder macht mich dieser Moment sehr glücklich. Jeder braucht ein kleines Schwarzes, das uns erinnert, wer wir wirklich sind.

Ich blättere auf eine neue Seite und beginne zu schreiben.

Links aus diesem Post

INSTAGRAM: #loewenschwester – Treffe andere Löwenschwestern!

FACEBOOK: #einzikatig – Hinter jedem Portrait steckt ein Mensch mit einer Geschichte.

INSTAGRAM: #einzikatig – Lass dich von mir inspirieren.

 

Bleibe einzikatig!

Deine Kati