Die Frau, die ich sein möchte

Die Frau, die ich sein möchte

einzikatig-katithomas-loewenschwester-die-frau-die-ich-sein-moechte

Echt, lebendig, fröhlich und einfühlsam

Auf die Frage “Wer bist du?” ist es schön, eine Antwort zu haben. Ich habe herausgefunden, welche Frau ich sein möchte.

„Wer bist du?“ Diese Frage stellte mir vor einiger Zeit ein lieber Mensch. Meine Antwort, die etwas unsicher kam, war: „Ich bin Kati.“ Und gleich fügte ich hinzu: „Was meinst du damit?“ Hatte ich doch das Gefühl irgendwie bedrängt zu werden, weil ich nicht wusste, was dieser Mensch von mir hören wollte. Zu lange war ich darauf trainiert, das zu antworten, was sich harmonisch irgendwo einfügte. So dass ich später selbst nicht mehr wusste, wer ich wirklich bin.

Heute würde ich anders antworten. „Ich bin Kati – die Frau, die ich sein möchte.“ Und die ist so:

Ich möchte mich selbst lieben.

Ich möchte jedem Menschen, der mir begegnet, ein Lächeln schenken.

Ich möchte tanzen, singen, lachen – und das alles gleichzeitig.

Ich möchte lieber barfuß laufen, als High Heels tragen.

Ich möchte Gott nah sein.

Ich möchte lieber spontane, improvisierte Feste, als gar keine (oder die der Sorte “perfekt durchgeplant”).

Ich möchte meine Tür für Freunde immer angelehnt lassen.

Ich möchte meine Familie im Herzen tragen und immer wissen, woher ich komme.

Ich möchte ein Gefühl von Zuhause geben.

Ich möchte die coolste Tante sein, die mein Neffe hat.

Ich möchte meine Tränen laufen lassen – am liebsten natürlich vor Freude.

Ich möchte kuscheln, knuddeln und küssen.

Ich möchte meinen Augen Schönheit schenken.

Ich möchte mich an der Sonne wärmen und von innen scheinen.

Ich möchte ehrlich sein – manchmal auch schonungslos direkt.

Ich möchte neugierig und offen sein für alle Abenteuer, die diese Welt mir zeigen möchte.

Ich möchte mich für Gerechtigkeit und Freiheit erheben, genauso wie für die Liebe und die Natur.

Ich möchte mir selbst und dem, an was ich glaube, treu bleiben.

Ich möchte in allem etwas Positives erkennen und sei es noch so klein.

Ich möchte mich verletzlich zeigen und dabei unabhängig bleiben.

Ich möchte eine Stimme sein. Mut haben.

Ich möchte frei sein.

Ich möchte über Fehler lachen und es noch einmal probieren.

Ich möchte träumen.

Ich möchte keine Urteile fällen, die auf Herkunft, Hautfarbe oder Religion beruhen.

Ich möchte lieber Nudeln vom Campingkocher essen als 5-Gänge-Menüs im Spiegelsaal.

Ich möchte für kleine Dinge dankbar sein.

Ich möchte lachen, vor allem über mich selbst.

Ich möchte bei einem Wettlauf nicht die Erste sein, mich aber freuen, dass ich losgelaufen bin.

Ich möchte mein Leben bewusst leben und meinen Handlungen Sinn geben.

Ich möchte verzeihen.

Ich möchte meinem Leben vertrauen.

Ich möchte meine wahren Seiten zeigen und andere ermutigen, dasselbe zu tun.

Ich möchte inspirieren und inspiriert werden.

Ich möchte mich fallen lassen und einfach tun und vertrauen.

Ich möchte Fragen stellen. Nicht jeder wird diese Fragen mögen.

Ich möchte nicht siegen, aber gewinnen.

Ich möchte am Gipfelkreuz stehen und auf das, was hinter mir liegt, mit Stolz zurückschauen.

Ich möchte kalte Füße im Schnee genauso wie Sand auf meinem Strandtuch. Auch wenn mir das viel Geduld abverlangt.

Ich möchte meine Aufgabe erkennen und mich für sie begeistern.

Ich möchte den Menschen, mit denen ich rede, meine volle Aufmerksamkeit schenken, meinen ganzen Geist.

Ich möchte meinen Kindern zeigen, wie meine Oma mit mir Kastanienmännchen gebastelt hat.

Ich möchte Funken aus meinem Herzen versprühen und dabei zusehen, wo sie landen.

Ich möchte Geschichten zuhören.

Ich möchte meine wilden Haare im Wind fliegen lassen.

Ich möchte den Vögeln, den Bäumen, den Wellen lauschen.

Ich möchte alle mit gleichem Respekt und Freundlichkeit behandeln, vom CEO bis zur Putzfrau.

Ich möchte spielerisch und unbeschwert sein.

Ich möchte mich mit Menschen austauschen und lernen. Immer wachsen.

Ich möchte eine Frau sein, die sich bedankt, wenn ein Mann ihr die Tür aufhält.

Ich möchte meiner Intuition folgen.

Ich möchte empfangen und genießen.

Ich möchte echt sein.

Ich möchte die Welt, die in mir lebt, befreien.

Ich möchte, dass mein Leben ein Lagerfeuer ist, das anderen Geborgenheit und Wärme bringt.

Links aus diesem Post

INSTAGRAM: #loewenschwester – Treffe andere Löwenschwestern!

FACEBOOK: #einzikatig – Hinter jedem Portrait steckt ein Mensch mit einer Geschichte.

INSTAGRAM: #einzikatig – Lass dich von mir inspirieren.

 

Bleibe einzikatig!

Deine Kati